Je geringer der Selbstwert, desto schlechter die Beziehung?

December 23, 2017

 

Ich möchte gerne mit einem kleinen Gedankenspiel starten. Lust mitzumachen? :)

 

Schließe deine Augen und stell dir Folgendes vor:

Es ist ein ganz normaler Tag und du erledigst abends nach der Arbeit wie gewohnt deine Einkäufe.

Als du gerade gedankenverloren in der Gemüseabteilung die Entscheidung zwischen Zucchinis oder Melanzanis treffen möchtest, steht plötzlich ein wahnsinnig attraktiver Mann neben dir – und lächelt dich an.

 

Was ist der erste Gedanke, der dir in den Sinn kommt?

 

  • Wie schön, er interessiert sich für mich. *lächle zurück*

 

oder

 

  • Ich muss mich ihm unbedingt vorstellen. *lächle zurück*

 

oder

 

  • *panik* Ich kann nicht mit ihm reden. ICH BIN NICHT GUT GENUG… (geschminkt/angezogen/hergerichtet/nicht intelligent genug/nicht interessant genug/...). *schau nervös und starr auf die andere Seite*

 

 

Wenn du so tickst, wie die meisten von uns, dann wird dir mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit Antwort 3 am bekanntesten vorkommen und dein Selbstwert wird auch dir immer wieder dein Leben verkomplizieren. ;)

 

 

Wie steht es um deine Lebensbereiche?

 

Kann es vielleicht sein, dass sich dieses Gefühl von "Ich bin nicht gut genug" nicht nur in dein Liebesleben eingeschlichen hat?

Ich vermute mal, dass du dich in vielen Bereichen deines Lebens so fühlst? In deinem Job? In deiner Familie? In deinem Freundeskreis?

 

Diese uns stetig vergiftende Unsicherheit kommt übrigens weit häufiger vor, als du dir vielleicht vorstellen kannst. Fast jede Frau, mit der ich je gearbeitet habe, fühlt sich genauso wie du. Und auch ich persönlich kenne dieses Gefühl nur allzu gut.

 

Weißt du eigentlich, wie oft dir dein Mangel an Selbstwert dabei im Weg steht, genau die Dinge zu bekommen (ja, auch deinen Traumpartner oder deine Traumbeziehung), die du am meisten willst und verdienst?

 

Weißt du eigentlich, wie oft du dich zuerst selbst ablehnst, bevor du überhaupt jemanden zeigst, wie großartig, wundervoll, attraktiv und begehrenswert du bist?

 

Weißt du eigentlich, wie oft du versuchst, einen Mann von dir zu überzeugen, nur weil du (unbewusst) selbst nicht von dir überzeugt bist? 

 

Noch essentieller ist aber für mich die Frage:

Wie kannst du dieses selbstzerstörerische Verhalten überwinden und endlich tief in dir drinnen mit Sicherheit wissen, dass du immer (ausnahmslos immer) das absolut Wertvollste bist?

 

 

Unsere Masken und Fassaden

 

Oh ja Schwester, wir Frauen sind wahre Meisterinnen darin, nach außen eine intakte und selbstbewusste Maske zu präsentieren, hinter der wir uns oft so klein, hilflos, unsicher, verletzt und minderwertig fühlen.

 

Wir versuchen krampfhaft und fremdgesteuert durch besonders gute Leistungen, Perfektionismus oder Attraktivität einem "Idealbild" zu entsprechen und zeigen nach außen oft die coole und starke Fassade, die unsere inneren und garstigen Selbstzweifel niemals vermuten lassen.

 

Dieses Gefühl des „weniger Wert seins“ und diese innere Leere, versuchen wir auf verschiedenste und oftmals kreative Wege zu füllen.

 

  • Manche von uns tun dies, indem sie zum Beispiel Geld oder materielle Dinge ansammeln. 

  • Andere wiederum sind regelrecht besessen von Verbesserungen und Adaptierungen ihres körperlichen Erscheinungsbildes.

  • Wieder andere nutzen ihren „logischen“ Verstand, in der Hoffnung sie könnten „vortäuschen“ sich wertvoll zu fühlen, bis es „in echt“ irgendwann so weit ist.

  • Manche durchleben einen regelrechten Dating-Marathon – mit der Intention, sich von ihrer inneren Leere abzulenken und mit der Hoffnung, dass unter den vielen Kandidaten ja irgendwann der Richtige dabei sein MUSS.

  • Für einige unter uns ist auch die übertriebene Selbstinszenierung in den Sozialen Medien eine unbewusste Taktik, ein bestimmtes Selbstbild aufrecht zu erhalten.

 

Aber wie du dir mit Sicherheit denken kannst, funktioniert keine dieser Strategien – zumindest nicht auf Dauer oder nachhaltig.

 

Dich endl