Eine Hommage an die Freundschaft – eine ganz spezielle Liebe.

January 24, 2018

 

 

Das bunte Leben besteht doch einfach aus den bunten Menschen. Den Menschen, denen wir begegnen, die uns begleiten, uns bewegen, beeinflussen, bereichern.
Den Menschen, die als Fremder in unser Leben treten und als Freund bleiben.
Ja, genau um diese facettenreichen Menschen dreht es sich heute in diesem Artikel.
Ich möchte einen kleinen Liebesbrief schreiben und zwar an: DICH. An diese Person, die du für mich bist, in guten wie in schlechten Zeiten und an die Person, die du immer sein wirst, weil du mein Leben zu einem Abenteuer machst und mich durch Lernaufgaben weitergebracht hast. Du bist ein Geschenk. Für mich und die Welt. Deswegen schenke ich dir einen verdammt hohen Wert, den hohen Wert der Freundschaft und Verbundenheit.


Es gibt so Sterne, die vom Himmel fallen und deinen Weg leuchtender machen

Wir alle brauchen manchmal diese engen und oft auch nicht ganz erklärbaren Verbindungen mit Menschen, die uns dieses Gefühl von Sicherheit vermitteln und in diesem Moment zeigen, dass alles richtig ist, obwohl du gerade daran zweifelst. Diese machen deinen Weg heller und zeigen dir, wo es hinzusehen gilt, wenn du nicht mehr hinsehen möchtest.

Gerade in dieser heutigen Zeit, in denen die Menschen auf sämtlichen Plattformen nach Aufmerksamkeit schreien und oftmals nicht zuordnen können, wer von den zahlreichen „Anhängern“ wirklich die Person ist, mit der man sich echt und ehrlich verbunden fühlt, ist es meiner Meinung nach wichtig, sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren. Auf das Wesen-tliche dieser Person, die da ist. Für dich. Ja, genau die Person, an die du jetzt in diesem Zusammenhang gerade denkst.

 

 

Lade dir hier kostenlos deine drei Mini-eBooks herunter,

die dich auf deinem persönlichen Weg begleiten,

dir dabei helfen, dich selbst besser kennenzulernen und

dich und deinen Tag wundervoll stärken.

 

>>> Jetzt kostenlos holen<<<


Auch wenn es doch immer heißt, dass es so so wichtig ist, mit sich alleine zufrieden zu sein und zurecht zu kommen (ist es auch), umso schöner sind dann die Momente im Leben, die man mit dieser einen Person oder gleich einer ganzen Freundschaftsgang teilt. Diese Momente haben diese Art von Eigendynamik, in denen man einfach ist und genau die Dinge teilen kann, die gerade einfach sind.

Denn, wenn wir uns ehrlich sind, geht sich mit diesen engen Begleitern der Weg doch immer wieder viel leichter und viel schöner. Und was unter Menschen, die sich miteinander verbinden möglich sein kann, ist oft fast unbegreiflich und kennt keine Grenzen. So wie die Liebe an sich keine Grenzen kennt. Wir wünschen uns und brauchen demnach einfach Menschen, die an uns denken, auf uns aufpassen, auf die wir achten können, die uns herausfordern, uns weiterbringen, für die wir da sein können, die das Beste herausholen, die uns auf die vermeintlich schlechten Facetten aufmerksam machen und die uns zur Seite stehen – genau in diesen guten oder schlechten Zeiten, die das Leben eben mit sich bringt.
Dies kann die Familie sein, in die du hineingeboren wurdest, die Familie, die du dir selbst gemacht hast oder die, die dich ausgesucht hat.
Egal wie diese eine Person oder diese Gruppe für dich aussehen mag, du weißt, dass sich dort die Beziehungen befinden, die dir Kraft geben und das Wissen vermitteln, dass du einfach alles im Leben schaffen kannst.


Du musst nicht alles an dir lieben, um alles an Liebe zu bekommen

Die meisten von uns würden zustimmen, wenn wir sagen, dass die Beziehung zu dir selbst die Wichtigste überhaupt ist. Du dich lieben lernen und mit dir Frieden schließen darfst und sollst. Doch oft gibt es eben diese Momente, die dich dann doch wieder alleine fühlen lassen. Und weißt du was, ich fühle mich auch manchmal einsam - und das darf sein! Da es für mich persönlich im Leben um Authentizität und Ehrlichkeit geht, darf ich auch ab und an vor allem mir selbst ehrlich eingestehen, dass ich mich in Momenten erwische, in denen ich mich schlichtweg einsam fühle.
Doch gott sei Dank sind wir alle Menschen, die menschlich sein dürfen und traurig sein dürfen, weil sie es einfach gerade empfinden. Genau deshalb ist es einfach schön und beruhigend zu wissen, dass DU da bist, wenn ich mich alleine fühle.
Deswegen ist es auch so wichtig, die Beziehung zu deinem Partner, deinem besten Freund, deiner engsten Seelenfreundin, deiner Schwester oder wer auch immer an momentaner nächsten Stelle stehen mag, zu suchen, zu pflegen und dich dort echt zu fühlen, um dich wieder mit Liebe aufladen zu können.

Oft hilft es einfach verdammt nochmal gemeinsam zu sein, um wieder alleine weitermachen zu können.

Du musst dich nicht zu 100% lieben, um 100% Liebe zu bekommen, denn das macht unfassbaren Druck und der Mensch, der dich liebt, liebt dich einfach so wie du bist. Diesen Satz hast du sicher auch schon öfters gehört, oder? Ist auch einfach wahr.


„Everything I do, l do it for you...“

...hat Bryan Adams anno dazumal schon gesungen, wenn er an seine große Liebe dachte (dieser Song läuft übrigens gerade im Hintergrund). Ja, der hatte damit gar nicht so Unrecht.  
Denn wenn du einmal wieder einen schlechten Tag hast, an denen dich Selbstzweifel überkommen und du vielleicht gerade nicht weiter weißt, dann kann ein Anruf, ein Gespräch oder eine einfache Umarmung eines geliebten Menschen Berge versetzen. Es sind dann genau diese Gespräche, die dich genau das aussprechen lassen, was dich gerade beschäftigt. Wahre Worte, die von Herzen kommen und für die man sich nicht schämen muss, weil du einfach bist wie du bist. Und da gehören eben auch manchmal Selbstzweifel und Unsicherheiten dazu, die du einfach einmal mit einem wertsch